Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!

Obst und Beerenobst Foren-Übersicht Obst und Beerenobst
Die Informations- und Kommunikationsplattform rund um Obstgehölze und Beerenobst
 
 Wichtige SeitenHomepage   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen  RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal   Index    SpieleSpiele  ShopShop   KalenderKalender  Foto AlbumFoto Album  KarteKarte   Chat Chat  


Standartäpfel

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Obst und Beerenobst Foren-Übersicht -> Äpfel (Malus domestica)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Juste
Site Admin



Anmeldungsdatum: 11.05.2011
Beiträge: 36



Offline

BeitragVerfasst am: 15.05.2011 06:56    Titel: Standartäpfel Antworten mit Zitat

Golden Delicious


Quelle: http://koenig-team.de

Herkunft:
Zufallssämling um 1890
Verbreitung:
Seit 1924 weltweit.
Baum:
Schwach bis mittelstark, anfangs aufrecht, gut verzweigt, reicher Blütenknospenansatz an Kurz oder Langtrieben, flaches Seitenholz.
Beste Fruchtqualität auf Unterlage M9, auf schlechten Böden auch auf M7 oder M26.
Frucht:
Mittelgroß, hochgebaut, schwach kantig, grüngelbe Grundfarbe, zahlreiche Lentizellen, oft starke Fruchtberostungen, langer Stiel. Fleisch sehr saftig, knackig, süß-aromatisch.
Erträge:
hoch und regelmäßig, für gute Fruchtqualität ist Ausdünnung notwendig.
Reifezeit:
Mitte bis Ende Oktober, für Langzeitlagerung früh ernten. Genußreife sofort bis Juli, im Normallager schnell schrumpfend, sonst ohne Lagerprobleme.

Eignung:
Für intensivanbau, schorfanfällig. Stellt wenig Ansprüche an Boden, gute Geschmacksentwicklung nur an warmen Standorten (Vegetationsmittel über 14 °C)


Zuletzt bearbeitet von Juste am 15.05.2011 07:21, insgesamt einmal bearbeitet

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Juste
Site Admin



Anmeldungsdatum: 11.05.2011
Beiträge: 36



Offline

BeitragVerfasst am: 15.05.2011 07:06    Titel: (Kein Titel) Antworten mit Zitat

Jonagold

Herkunft:
Kreuzung aus Golden Delicious x Jonathan, USA 1943
Verbreitung:
Vorwiegend Europa, seit 1968
Baum:
Mittelstark, lockerer Aufbau, ohne ausgeprägte Mittelachse, hänende Fruchtäste. Blüten an Kurz- und Langtrieben, große Blätter, Triploid.
Frucht:
Groß bis sehr groß, gleichmäßig hochgebaut, tiefer Kelch, langer Stiel. Grünlichgelb, nur sonnenseits streifig bis flächig kaminrot, färbt sehr spät. Schale wachsig, gelbliches, süßsaftiges, aromatisches, festes Fruchtfleisch.

Quelle: www.garten.cz
Erträge:
Hoch, kaum alternierend, hohe Qualität nur bei gut belichteten Früchten (Sommerschnitt).
Reifezeit:
Anfang bis Ende Oktober, mehrmaliges Durchpflücken notwendig. Genußreife Ende Oktober bis Mai, bei Überlagerung Neigung zu Fleischbräune und Mehligwerden.

Eignung:
Tafelapfel, für Intensivanbau, wichtige Neuheit: mehltau- und krebsanfällig.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Google









BeitragVerfasst am: 15.05.2011 07:06    Titel: Re:


Nach oben
Juste
Site Admin



Anmeldungsdatum: 11.05.2011
Beiträge: 36



Offline

BeitragVerfasst am: 15.05.2011 07:15    Titel: (Kein Titel) Antworten mit Zitat

Klarapfel
Syn: Weißer Transparent, Transparent Jaune,
Yellow Tranparent

Quelle: www.uni-giessen.de
Herkunft:
In Riga (Lettland) gefunden.
Verbreitung:
Ab 1850 in Europa.
Baum:
Mittelstark, steil, lockerer Aufbau mit Neigung zu Quirlholzbildung und Verkahlung, Rückschnitt erforderlich. bevorzugt schwache Unterlage (z.B. M9).
Frucht:
Klein bis mittel, spitz hoch gebaut, oft kantig. Grün - gelblichweiß, glatt, wachsig, mit grünen Lentizellen. Weißes lockeres Fruchtfleisch, bald weich und mehlig, säuerlich, druckempfindlich.
Erträge:
Mittel, regelmäßiges Auslichten unbedingt erforderlich. Früchte hängen dicht und neigen zum Vorerntefruchtfall.
Reifezeit:
Ende Juli bis Anfang August, sofort eßbar, nicht lagerfähig.

Eignung:
Frischverzehr, wichtiger Frühapfel für den Hausgarten, wenig empfindlich, außer gegen Mehltau und Krebs.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Juste
Site Admin



Anmeldungsdatum: 11.05.2011
Beiträge: 36



Offline

BeitragVerfasst am: 15.05.2011 07:37    Titel: (Kein Titel) Antworten mit Zitat

Melrose

Herkunft:
Kreuzung aus Jonathan x Red Delicious, USA 1932
Verbreitung:
Ab 1944, besonders Mitteleuropa
Baum:
Starker, anfänglich steiler Wuchs, dann breit durch lange Fruchtäste nd lockere Kronen und lockere Kronen mit wenig starken Ästen.
Gute Fruchtqualität nur auf der Unterlage M9.
Frucht:
Mittel bis groß, bauchig, abgeflacht, Kelch mäßig weit und gerippt. Gelblich grün bis gelb, kräftige braunrote Deckfarbe, bei roten Mutationen besonders ausgeprägt, auffällige Lentziellen, fest. Weißlichgelbes bis grüngelbes, saftiges Fruchtfleisch, aromatisch, etwas parfümiert. Bei Überlagerung mehlig.

Quelle: en.wikipedia.org
Erträge:
Mittel, nicht überall gleichmäßig.
Reifezeit:
Anfang bis Mitte Oktober, Genußreif November bis Mai. Gute Lagerfähigkeit im Normal- und besonders im CA-Lager, neigt zur Schalenbräune, sonst wenig empflindlich.

Eignung:
Tafelapfel, besonders für Direktverkauf geeignet. Gutschmeckende und gut aussehende Lagersorte, wärmebedürftig.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Juste
Site Admin



Anmeldungsdatum: 11.05.2011
Beiträge: 36



Offline

BeitragVerfasst am: 15.05.2011 07:54    Titel: (Kein Titel) Antworten mit Zitat

Roter Boskoop
Syn.: Renette von Montfort, Goudrenette

Herkunft:
Unklar ob Mutation von Montfort oder Sämling, Niederlande, um 1860
Verbreitung:
Europa, seit 1939.
Baum:
Stark bis sehr stark, breit ausladend. Lange, dicke Triebe, später Quirl- und Kurzsprosse, große Blätter, frühe Blüte, triploid, vorzugswese auf M9 pflanzen.
Frucht:
Groß bis sehr groß, stark bauchig und abgeflacht, kurzer Stiel. Schuppig und netzartig berostet, sonnenseits verwaschen bis dunkelrot. Gelblichweißes, festes, erfrischendes, süß-säuerliches Fruchtfleisch, später mürbe, anfällig für Stippe und Fleischbräune.
Erträge:
Hoch, auf M9 weniger alternierend.
Reifezeit:
Anfang bis Mitte Oktober, eßbar November bis April, gute Lagerfähigkeit, jedoch nicht unter 4 °C.

Eignung:
Tafel- und Verwertungsapfel, robuste Sorte, aber frostempfindlich in der Blüte.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Juste
Site Admin



Anmeldungsdatum: 11.05.2011
Beiträge: 36



Offline

BeitragVerfasst am: 15.05.2011 08:06    Titel: (Kein Titel) Antworten mit Zitat

Weißer Winterglockenapfel
Syn.: Altländer Glockenapfel, Schweizer Glockenapfel

Herkunft:
Unbekannt, vielleicht Schweiz
Verbreitung:
Nord- und Süddeutschland, Schweiz
Baum:
Stark und steil wachsend, Seitentriebe dick und steil ansetzend, aufrechte Krone, später viel Quirlholz, geringer Schnitteingriff erforderlich.
Frucht:
Mittel bis groß, ungleichmäßig, glockenförmig, kurzer Stiel, leicht vor der Ernte abreißend. Grünweiße bis gelbe, glatte Schale, sonnenseits rötlicher Anflug. Festes, weißes Fruchtfleisch, herbsäuerlich, erfrischend, ohne Aroma. Stippeanfällig.
Erträge:
Mittel bis hoch, regelmäßig, starker Vorerntefruchtfall in Windlagen, Fruchtbehang traubig.

Eignung:
Tafelapfel für Frischverzehr im Frühling. Verarbeitung (Mus), robuste Sorte aber schorf- und krebsanfällig.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Juste
Site Admin



Anmeldungsdatum: 11.05.2011
Beiträge: 36



Offline

BeitragVerfasst am: 22.05.2011 21:25    Titel: (Kein Titel) Antworten mit Zitat


Herkunft:
Kreuzung zwischen Golden Delicious x Ingrid Marie, Wageningen (Niederlande) 1955.
Verbreitung:
Seit 1972 in Westeuropa.
Baum:
Anfangs stark und aufrecht wachsend, dann breit mit dünnen Langtrieben, dichtes Blattwerk. Sommerschnitt ist erforderlich. Später Triebabschluss, dadurch Gefahr von Holzschäden.
Frucht:
Klein bis mittelgroß, rund, zum Kelch verjüngt. Glatte Schale, goldgelb mit leuchtend karminroter Deckfarbe. Knackiges, aromatisches Fruchtfleisch, später abflachend.


Erträge:
Mittel bis hoch, Neigung zur Alternanz, Ausdünnung erforderlich. Wenig Fruchtfall, früher Ertragsbeginn.
Reifezeit:
Ende September bis Anfang Oktober. genußreif von Ernte bis März, gute Lagerfähigkeit.

Eignung:
Exellenter Tafelapfel, empfindlich gegen Schorf, jedoch nicht gegen Mehltau und Fruchtfäulen.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Google









BeitragVerfasst am: 22.05.2011 21:25    Titel: Re:


Dein kostenloses Forum -> Super Funktionen, leicht bedienbar, 400+ Styles, schnell einzurichten

Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Obst und Beerenobst Foren-Übersicht -> Äpfel (Malus domestica) Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen





Obst und Beerenobst letztes Thema RSS feed 
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Kostenloses Forum mit Portal, Shoutbox, Album Galerie, Smilies, Styles, Cash » kostenloses phpbb forum

© 2007-2009 phpBB 6 & Gooof.de, ein Kostenloses Forum mit unvorstellbaren Möglichkeiten. kostenloses phpbb forum

Forum-Tools: Impressum - Datenschutzerklärung - Sitemap - Archiv - Portal - Smilie Album
Links: Webtools : Support : Kostenloses Forum : Free Forum : phpBB3 : Gratis-Board : Entdecken web tracker